Faszientraining

Your content goes here.

Faszientraining – Prävention, Regeneration und Rekonvaleszenz nach Verletzungen

Faszientraining

Wenn wir über Training nachdenken, geht es meist nur um das Training der Muskulatur oder des Herz-Kreislauf-Systems. Das ist aber nur die halbe Miete, denn häufig ist das sogenannte Fasziengewebe die Ursache für Schmerzen, Beschwerden und Leistungseinschränkungen beim Sport. Das Faszientraining packt Probleme bei der Wurzel und kann sowohl präventiv als auch während der Regeneration und Rekonvaleszenz nach Verletzungen sehr effektiv sein.

Was sind Faszien eigentlich?

Der Begriff Faszie stammt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie Band oder Bandage. Faszien bestehen aus Kollagen und Bindegewebe, die unseren ganzen Körper wie ein Netz durchziehen und als Bindegewebshüllen für unsere Muskeln und Organe dienen. Dabei sorgen sie dafür, dass alles in Form und an seinem angestammten Platz bleibt. Gleichzeitig gewährleisten sie, dass unsere Muskeln und Muskelstränge reibungslos gleiten können. Ferner erfüllen Faszien weitere Aufgaben als Signal- und Stoffwechseltransportsystem. Und selbst an unseren Bewegungen ist das Fasziengewebe durch die Aufnahme und Freisetzung von Vorspannung beteiligt. Die Ursache vieler Haltungsprobleme und Schmerzen liegt jedoch genau hier.

Ursachen und Folgen verklebter und immobiler Faszien

Der moderne Lebensstil führt zu einem Mangel an Bewegung. Viele Stunden am Tag verbringen wir durchschnittlich sitzend, z. B. vor dem Computer. Dafür ist unser Körper von der Evolution jedoch nicht geschaffen worden. Aber auch emotionaler Stress und bestimmte Ernährungsgewohnheiten haben einen negativen Einfluss auf die Faszien.
Die Folge sind verklebte bzw. verhärtete Faszien. Über kurz oder lang führt dies zu Rückenproblemen, der Ausbildung schmerzhafter Triggerpunkte und einer schlechten Körperhaltung wie einem Hohlkreuz oder einem Rundrücken. Diese Phänomene wiederum verursachen nicht nur Schmerzen und vorzeitigen Gelenkverschleiß, sondern können sich über die Beeinträchtigung von Spinalnerven auch negativ auf die Funktion der inneren Organe auswirken.
Darüber hinaus steigt beim Sport durch verklebte Faszien das Verletzungsrisiko. Grund genug, dem Mangel an Bewegung entgegenzuwirken und die gesunde Körperhaltung mit einem professionellen Faszientraining zu fördern.

Faszientraining hat ganzheitliche Vorteile

Mobilere Faszien machen Sie beweglicher

Verbesserte Nährstoffversorgung des umliegenden Gewebes (z. B. Muskulatur)

Faszientraining löst Blockaden und schmerzhafte Triggerpunkte

Häufig lassen sich Rückenprobleme allein mit Faszientraining in den Griff bekommen

Elastische Faszien verbessern Ihre sportliche Leistungsfähigkeit

Geschmeidiges Fasziengewebe ist weniger anfällig für Verletzungen

Faszientraining trägt durch den Massageeffekt zur Regeneration der Muskulatur bei

Aktivierung wirkt wie eine kleine Lymphdrainage und fördert den Abtransport von Zellabfällen

Verbesserte Durchblutung und Nährstoffversorgung können das Bindegewebe straffen

Es hilft dabei, degenerativen Erscheinungen wie Osteoporose und Muskelabbau vorzubeugen

Faszientraining unterstützt bei der Regeneration und Rekonvaleszenz nach Verletzungen

Sie haben genug von Bewegungseinschränkungen und wollen Rückenprobleme loswerden?
Sie möchten Ihre Regeneration nach einer Verletzung verbessern oder einfach Ihre sportliche Leistungsfähigkeit optimieren? Dann kontaktieren Sie mich gleich bezüglich einer Trainingsstunde.
Auch bei Fragen rund um das Thema Faszien und Faszientraining helfe ich Ihnen gerne mit Rat und Tat weiter.